zur Übersicht

Ausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie

In der M+E-Industrie erwarten dich kreative Berufe mit gutem Verdienst und tollen Zukunftsperspektiven! Von der Kauffrau für Büromanagement bis zur Fachinformatikerin.

Aus 350 Berufen den Richtigen wählen

Medizinische Fachangestellte, Verkäuferin,  Friseurin?

Die meisten Mädchen wählen aus nur wenigen Berufen: Kauffrau, (zahn-)medizinische Fachangestellte, Verkäuferin oder Friseurin führen die Liste der beliebtesten Berufe an. Dabei kannst du aus insgesamt 350 Berufen wählen!

Wie soll man sich da entscheiden? Ganz einfach: Informiere dich ganz genau über verschiedene Berufe, auch über die, die du noch nicht kennst. In der Metall- und Elektro-Industrie, kurz M+E-Industrie, kannst du sowohl kaufmännische Berufe erlernen als auch IT-Berufe oder technische Berufe. Alle diese Berufe bieten dir kreativen Spielraum, eine bessere Bezahlung und flexiblere Arbeitszeiten als in den "typischen Frauenberufen".

Wo kann ich mich informieren? Alle Berufe im Überblick findest du unter "Berufe von A-Z". Und mit unserem Berufs-Check findest du mit wenigen Klicks heraus, welcher Beruf zu deinen Talenten und Interessen passt!

5 gute Argumente für M+E

Kaufmännische Berufe gibt´s auch hier!

Du weißt schon, dass du auf jeden Fall einen kaufmännischen Beruf erlernen möchtest? In der M+E-Industrie arbeiten nicht nur Technik-Fans, sondern auch Organisationstalente! Denn bevor es überhaupt an die Produktion gehen kann, muss erst einmal einiges geplant und koordiniert werden.

Diese kaufmännischen Berufe kannst du erlernen:

  • Industriekauffrauen vergleichen Angebote, kaufen Materialien ein, überwachen Produktionsprozesse und kümmern sich je nach Schwerpunkt um Marketing, Rechnungswesen oder Personalwesen.
  • Kauffrauen für Büromanagement organisieren alle Abläufe im Büro. Sie bearbeiten Rechnungen und Aufträge, wickeln Schriftverkehr ab und sind Ansprechpartnerin für Kundinnen und Kunden.
  • Kauffrauen für Spedition und Logistikdienstleistung tragen die Verantwortung für alles, was mit Transport zu tun hat und sorgen dafür, dass die Waren pünktlich und sicher am Zielort ankommen.
  • Immer beliebter wird die Ausbildung zur Kauffrau im E-Commerce, denn sie ist Spezialistin für den Online-Handels des Unternehmens.
  • Kauffrauen für Groß- und Außenhandelsmanagement sind die Verkaufsgenie ihres Unternehmens. Sie kaufen die Waren direkt beim Hersteller ein und verkaufen sie dann an Einzelhändler oder Betriebe, die sie weiterverarbeiten.

Du willst mehr wissen? Hier erhältst du einen Überblick über alle Berufe in der Metall- und Elektro-Industrie.

Besser verdienen in der M+E-Industrie

Du denkst, Geld spielt keine Rolle? Dann vergleich doch mal, was du in den „typischen Frauenberufen“ verdienen würdest und was du dagegen schon während  deiner Ausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie verdienen kannst:

Wenn du alleine wohnst, musst du Kosten wie Miete, ein Telefon, Versicherungen und vielleicht ein eigenes Auto bedenken. Du siehst: Geld ist zwar nicht alles, aber wichtig ist es schon!