IT-Berufe

IT-System-Elektroniker/in

Tätigkeiten und Ausbildungsinhalte

Immer online und mit der Welt verbunden

Als IT-System-Elektroniker bist du Profi in Sachen Computer und IT-Technik und sorgst immer für die richtige Connection. Egal, ob Telefon, ISDN oder Gebäudesicherungsanlage – du planst und installierst das jeweilige System und richtest es ein.

Gefährdet einmal ein Fehler das System, bist du der Spezialist, der ihn behebt. Auch die Beratung und Schulung von Kunden zählt zu deinen Aufgaben, zum Beispiel, wie das neue Computernetzwerk funktioniert. Denn als IT-System-Elektroniker bist du immer auf dem neuesten Stand und gibst dein Wissen gerne weiter.

Duale Ausbildung in Berufsschule und Unternehmen

In der Ausbildung zum IT-System-Elektroniker/in lernst du innerhalb von drei Jahren alles, was du später im Beruf brauchst. Dabei kannst du dich auf eine von fünf Richtungen spezialisieren: Computersysteme, Endgeräte, Festnetze, Funknetze oder Sicherheitssysteme. Je nach Schwerpunkt unterscheiden sich dann deine Ausbildungsinhalte.  Die Ausbildung ist dual, das bedeutet, du besuchst neben deiner Arbeit im Ausbildungsunternehmen die Berufsschule.

Das lernst du in deiner Ausbildung zum IT-System-Elektroniker:

  • Geräte und Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik installieren und konfigurieren
  • Kundenwünsche beachten
  • Stromversorgungen installieren und prüfen
  • mit Experten- und Diagnosesystemen Fehler analysieren und finden
  • Benutzer in die Bedienung der Systeme einweisen

Ausbildungsvoraussetzungen

Du bist Experte in Informatik

Grundvoraussetzung für den Beruf IT-System-Elektroniker oder IT-System-Elektronikerin ist, dass du dich für Elektrotechnik, Elektronik und Datenverarbeitung interessierst. Gute Informatik- und Computerkenntnisse solltest du bereits mitbringen.

Außerdem solltest du diese Voraussetzungen für die Ausbildung erfüllen:

  • Gute Noten in Mathe, Physik und Englisch helfen dir, elektrische Größen zu berechnen und englischsprachige Fachbücher zu verstehen.
  • Du kannst logisch und analytisch denken.
  • Du hast handwerkliches Geschick.
  • Du hast Spaß am Umgang mit Menschen.
  • Du kannst gut planen und organisieren.
  • Mit einem sehr guten Realschulabschluss oder Abitur hast du die besten Chancen bei Unternehmen.

Weiterbildung und Perspektiven

Und nach der Ausbildung?

Nach deiner Ausbildung zum IT-System-Elektroniker kannst du in Unternehmen fast aller Branchen eine gut bezahlte Stelle finden. Da das Tätigkeitsfeld von IT-System-Elektronikern sehr breit ist, sollst du dich auf einen Bereich spezialisieren. Zum Beispiel auf Computersysteme, Festnetze oder Sicherheitssysteme.

Auch eine Zusatzqualifikation kommt in Frage. So hältst du dein Wissen auf dem neuesten Stand! Zum Beispiel als IT-Kundenbetreuer, Softwareentwickler oder IT-Projektkoordinator.

Wenn dir das nicht reicht, sicherst du dir mit einer Weiterbildung die Aussicht auf eine Leitungsfunktion und mehr Gehalt:

Industriemeister Fachrichtung Elektrotechnik

Nach abgeschlossener Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Elektrotechnik übernimmst du Fach- und Führungsaufgaben in der Planung und Fertigung von Betrieben der Elektro-Industrie. Du planst und koordinierst dann Arbeitsabläufe, überwachst die Fertigungsprozesse, leitest Fachkräfte an und bist für die betriebliche Ausbildung verantwortlich.

Techniker Fachrichtung Elektrotechnik

Auch nach einer Weiterbildung zum Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik mit Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnik erhältst du mehr Verantwortung. In deinem Fokus stehen dann technische, organisatorische und wirtschaftliche Aufgaben.

Studium

Nach der Ausbildung noch ein Studium? Warum nicht! Mit (Fach-)Abitur erfüllst du die  Voraussetzungen, dein praktisches Wissen auf akademischer Ebene zu erweitern. Zum Beispiel in Elektrotechnik.

Dein Gehalt als IT-System-Elektroniker

So viel verdienst du

Schon während der Ausbildung zur IT-Fachkraft bekommst du in Metall- und Elektro-Industrie ein gutes Gehalt. Meist ist es sogar höher, als in anderen Branchen. Wie du bezahlt wirst, richtet sich danach, in welcher Region du arbeitest und ob dein Unternehmen nach Tarifvertrag bezahlt.

Im 1. Ausbildungsjahr zum IT-System-Elektroniker kannst du 900 Euro und mehr verdienen. Im 3. Ausbildungsjahr sind es mehr als 1.100 Euro (gilt für tarifgebundene Unternehmen).

Auch nach deiner Ausbildung ist der Verdienst als IT-System-Elektroniker in der Metall- und Elektro-Industrie meist höher, als in anderen Branchen. Dabei spielen natürlich deine Berufserfahrung und Verantwortlichkeit eine große Rolle. Denk daran, dass von deinem Brutto-Gehalt noch Abzüge für Steuern, Sozialversicherung usw. abgehen. Was dann übrig bleibt, ist dein Netto-Gehalt und fließt auf dein Konto.