Unser Blog

Die Metall- und Elektro-Industrie ist bunt und vielfältig. In unserem Blog versorgen wir dich regelmäßig mit Berufsporträts, Steckbriefen, News aus der Branche und Tipps für Berufswahl und Ausbildung.

zur Übersicht
Was macht eigentlich ein technischer Produktdesigner?

Was macht eigentlich ein technischer Produktdesigner?

Daniela Laska | 16. Sep 2019 | Kategorien: Berufe, Azubi-Berichte, Ausbildung, Nach der Ausbildung | TAGs:
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (336)

Damit Maschinen, Anlagen und alltägliche Gegenstände ihre Funktion erfüllen, müssen Konstruktion und Design stimmen! Mit modernsten 3D-CAD-Programmen entwirfst und planst du die Produkte am Computer. Von Fahrzeugen, technischen Geräten bis hin zu Kaffeemaschinen ist alles dabei – je nachdem, in welcher Branche du arbeitest. Dabei achtest du stets darauf, dass alles den Kundenwünschen entspricht und sich auch wirklich umsetzen lässt. Du wählst Werkstoffe und Fertigungstechniken aus und hast die Kosten und technischen Anforderungen im Blick. Ob sich deine Entwürfe in der Praxis umsetzen lassen, prüfst du mit Simulationen und Tests.

In deiner Ausbildung kannst du zwischen zwei Schwerpunkten wählen: Produktgestaltung und -konstruktion oder Maschinen- und Anlagenkonstruktion. Als Technischer Produktdesigner der Fachrichtung Produktgestaltung und -konstruktion begleitest du vor allem die Konzeption eines Produkts bis zur Fertigung. Als Technischer Produktdesigner der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion sind vor allem die 3D-Modelle deine Spezialität.

In dieser Ausbildung ist dein räumliches Vorstellungsvermögen für dreidimensionale Skizzen gefragt. Mathe und Physik helfen dir bei der erfolgreichen Berechnung von Längen und Flächen und die geeigneten Werkstoffe auszuwählen.

Wenn du mehr erfahren möchtest dann klick hier.

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen