zur Übersicht
Was ist die Metall- und Elektro-Industrie?

© Shutterstock

Was ist die Metall- und Elektro-Industrie?

Sarah Reis | 17. Jun 2019 | Kategorien: Berufe, Ausbildung, Studium, Nach der Ausbildung | TAGs:
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (158)

Die M+E-Industrie ist in Deutschland der bedeutendste Industriezweig. Ihre Produkte begleiten dich täglich: Bauteile für dein Smartphone und deinen Computer, Autos, Flugzeuge, Schiffe und Hightech-Anlagen gehören dazu. Von Deutschland aus werden diese Teile in die ganze Welt verkauft. Mehr als 23.000 Unternehmen gehören zur M+E-Industrie. Von kleinen und mittelständigen Unternehmen bis zu großen, internationalen Unternehmen sind alle dabei.

 

Mehr als 200.000 Menschen machen derzeit eine Ausbildung in Berufen, die zur metall- und Elektro-Branche gehören. Die Auszubildenden werden top ausgebildet und branchengerecht entlohnt.

Ein Mitarbeiter der M+E-Industrie verdient durchschnittlich 52.700 Euro im Jahr.

 

Die beliebtesten Berufe der Branche sind Kraftzeugmechatroniker/in, Industriemechaniker/in und Elektroniker/in. Die Branche ist nicht nur für Männer attraktiv, sondern auch für Frauen. Durch flexible Arbeitszeiten versuchen fast alle M+E Unternehmen Familie und Beruf zu vereinbaren und gerade Frauen die bestmöglichen Chancen zu eröffnen.

 

Mehr Informationen findest du hier.

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen