zur Übersicht
Steckbrief: Azubi Felix

© Siblitz Group

Steckbrief: Azubi Felix

Redaktion | 29. Okt 2018 | Kategorien: Azubi-Berichte, Ausbildung | TAGs: Ausbildungsplatz
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (154)

Mein Name ist Felix Kohler, ich bin 19 Jahre alt und ich mache eine Ausbildung zum Gießereimechaniker bei der Siblitz Group GmbH

 

 

 

1.    Warum hast dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden? Wie kamst du auf die Idee?

Ich habe diesen Beruf gewählt, da mich mein Onkel, der in der Gießerei arbeitet, dafür begeistert hat und ich schon immer gern etwas lernen wollte, wo ich Fingerspitzengefühl benötige und körperlich tätig sein kann. Über ein Praktikum in der Gießerei wurde mein Wunsch Gießereimechaniker zu werden endgültig besiegelt.

 

 

2.    Welche Aufgaben und Tätigkeiten gehören allgemein zu deinem Berufsbild?

 Im Allgemeinen gehört zu meinen Tätigkeiten, das Modell aufzubauen, Speißer und Anschnittsystem anzubringen, die Form zu füllen und schlichten, die Kerne einzulegen und die Form zuzulegen und gießfertig zu machen.

 

  

3.    Was findest du persönlich besonders spannend oder interessant an deinem Ausbildungsberuf? Was ist deine Lieblingsaufgabe? 

Besonders interessant sind die vielfältigen Herstellungsverfahren von der Handformerei bis zur mechanisierten und automatisierten Formherstellung mit verschiedenen Formstoffen.

 

4.    Wie sieht dein Arbeitsbereich aus? Wo arbeitest du genau?

 Aufgrund der Größe der Gussstücke bis zu 10t ist mein Arbeitsplatz in der Halle und auch nicht der sauberste, da die Formen mit Sand hergestellt werden, der auch mal im Schuh oder in den Haaren landen kann. Da die Form eine sogenannte verlorene Form ist, muss für jedes Gussstück eine neue Form hergestellt werden.

 

 

5.    Wie ist das Arbeitsklima bei euch? 

Das Arbeitsklima ist sehr angenehm, auch zwischen den Mitarbeitern und Azubis. Der Umgang miteinander ist fair, wir werden akzeptiert und mit ins Geschehen eingebunden. Daher verbringen wir auch die Pausen gemeinsam in den Pausenräumen oder der Betriebskantine.

 

 

6.  Bietet dir dein Unternehmen besondere Leistungen an, wie z.B. flexible Arbeitszeit, Weiterbildungsmöglichkeiten o.Ä.?

 Flexible Arbeitszeiten sind möglich, solange es sich mit dem Schichtsystem vereinbaren lässt. Weiterbildungen wie Meister, Techniker oder Studium unterstützt das Unternehmen auch, für mich steht allerdings die Übernahme nach der Ausbildung erst mal im Vordergrund. Die garantiert mein Unternehmen nach positiven Abschluss meiner Ausbildung.

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen