zur Übersicht
Nervennahrung - die Top 10 Brain Foods gegen Stress

© happy_lark / Fotolia

Nervennahrung - die Top 10 Brain Foods gegen Stress

Redaktion | 7. Mrz 2017 | Kategorien: Ausbildung, Studium | TAGs: Ernährung
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (140)

Wenn die nächste Klausur ansteht oder es in der Ausbildung drunter und drüber geht, nehmen wir gern ein Stück Schokolade in die Hand. Dabei gibt es Nahrungsmittel, die gesund sind und auch noch in stressigen Phasen helfen. Hier kommen die Top 10 Lebensmittel für mehr Power und Konzentration!

1. Paranüsse

Diese Nusssorte aus Südamerika ist ein richtiges Konzentrationswunder. Mit ihrem großen Selenanteil helfen Paranüsse nicht nur gegen Müdigkeit, sondern hellen auch die Stimmung auf. Studien sagen, dass keine andere Nuss so viel für das eigene Nervensystem tun kann. Drei Nüsse am Tag reichen aus, damit du einen Unterschied merkst. Zusätzlich sind sie auch noch gesund und eigenen sich perfekt als Mahlzeit zwischendurch.

2. Zitronen

Die sauren Zitronen sind reich an Vitamin C. Das hilft für gesunde Knochen, kann aber auch ein klasse Kaffeeersatz sein. Ein kühles Wasser mit ein paar Tropfen Zitrone macht dich fit und ist gleichzeitig auch gesünder als eine Kaffeedosis. Auch wenn du im Winter schnell krank wirst, kannst du mit dem Zitronendrink etwas für deine Gesundheit tun!

3. Bananen

Bananen sind ein richtiger Glücksbringer! Durch das Serotonin in den Früchten hebt sich schnell deine Stimmung. Statt zur Schokolade zu greifen, lohnt sich der Blick ins Obstregal. Zum einen ist der Stimmungseffekt viel größer, aber durch den großen Zinkanteil im Obst tust du auch deinen Haaren und deinen Nägeln etwas Gutes - denn Zink hilft gegen Haarausfall und brüchige Nägel!

4. Avocados

Viel Vitamin B, Magnesium und Kalium - all das ist in einer Avocado enthalten und hilft dir, dich besser zu konzentrieren und etwas für deine Nerven zu tun. Durch die enthaltenen Fettsäuren soll die Avocado auch gut für die Haut sein.  Denn das enthaltene Vitamin E schützt vor UV-Strahlungen.

5. Ingwer

Die Knolle wird gerne als Tee im Winter getrunken, denn Ingwer wird eine heilende Wirkung bei Krankheit nachgesagt. Dazu ist Ingwer noch eine richtige Energiebombe. Du kannst ihn frisch in heißes Wasser geben (Tipp: Schale vorher abmachen) oder sogar damit kochen. Das verleiht deinem Gericht noch ein bisschen Würze und gleichzeitig tust du dir etwas Gutes.

6. Hülsenfrüchte

Deine grauen Zellen bringst du mit Hülsenfrüchten richtig in Schwung! Ob Linsen oder Erbsen, in ihnen steckt reichlich Eiweiß und eine ganze andere Menge an Vitaminen und Mineralstoffen. Damit sind sie richtige Stresskiller und regen gleichzeitig dein Gedächtnis an!

7. Beeren

Wenn du dich nicht konzentrieren kannst, dann kann es auch daran liegen, dass du zu wenig Eisen zu dir nimmst. Eisen hilft, einen klaren Kopf zu bekommen! Als schneller Snack zwischendurch sind Beeren ideal gegen Konzentrationsstörungen.

8. Kiwi

Du hast mal wieder ein Mittagstief? Dann versuch es mal mit einer Kiwi! Das Obst ist eine richtige Vitaminbombe und enthält viel Vitamin C. Auch viele andere Vitamine wie z.B. Vitamin B1 und B5 sind im Obst enthalten und bringen dir starke Nerven!

9. Kürbiskerne

Eine Handvoll Kürbiskerne fördern schon die Konzentration und sind eine super Alternative zu Chips. Die kleinen Kerne mit großer Wirkung bringen dein Gedächtnis in Schwung! Lecker sind sie auch in Haferflocken oder im Müsli.

10. Fisch

Fisch wie zum Beispiel Lachs enthält viel Kreatin. Das versorgt deine Muskeln mit Energie und schützt dein Herz-Kreislauf-System. Viele wertvolle Fettsäuren senken auch deinen Blutdruck!

Brain-Food: Rezept

Die meisten oben genannten Lebensmittel sind auch als Snack für zwischendurch geeignet. Wenn du aber mal Lust auf eine gesunde Brotzeit hast und dabei deiner Konzentration etwas Gutes tun möchtest, dann probiere dieses Rezept:

Zutaten für ein smartes Frühstück:

  • 1 Banane
  • 3 Paranüsse
  • 3 Scheiben Vollkornbrot
  • Joghurt
  • 1 TL Honig

Zubereitung:

  • Schäle die Banane und schneide sie in Scheiben.
  • Teile die Paranüsse in jeweils zwei Hälften.
  • Bestreiche das Vollkornbrot mit etwas Joghurt und lege die Bananenstücke darauf.
  • Tropfe jeweils etwas Honig auf die Bananenstücke und verteile die Paranüsse auf dem Brot .
  • PS: Joghurt ist super für die Verdauung und Honig ist ein gesunder Zuckerersatz.

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen