Unser Blog

Die Metall- und Elektro-Industrie ist bunt und vielfältig. In unserem Blog versorgen wir dich regelmäßig mit Berufsporträts, Steckbriefen, News aus der Branche und Tipps für Berufswahl und Ausbildung.

zur Übersicht
Lernen mit digitalen Medien

© Fotolia

Lernen mit digitalen Medien

Daniela Laska | 22. Jul 2019 | Kategorien: Berufe, Azubi-Berichte, Ausbildung, Studium, Nach der Ausbildung | TAGs:
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (271)

Die komplexen technischen Systeme können dank digitaler Medien für Jugendliche visualisiert werden und so den Lernprozess vereinfachen. Die Komplexität wird dadurch überschaubar und man kann sich besser vorstellen, wie der Prozess wirklich ablaufen soll. Dies gilt natürlich nicht nur für die Aus- und Weiterbildung, auch im Alltag der Facharbeiter können digitale Medien positiven Einfluss nehmen und die Arbeitsumgebung verbessern.

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat im Rahmen des Programms "Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ mit Hilfe von Augmented Reality, Virtual Reality und Social Virtual Learning verschiedene Strategien entwickelt, um zum Beispiel versteckte Maschinenprozesse sichtbar zu machen und sie so besser verstehen zu können. Neben der Lernaktivität an bestimmten Maschinen wird auch der Lernort flexibel. Durch Programme für Smartphone oder Tablet steht dem individualisierten Lernen nichts mehr im Weg. Damit diese Lernformen nachhaltig Anwendung finden, entstand im Projekt ein Werkzeug, mit dem auch Lehrkräfte und Ausbildende Inhalte erstellen und weiterentwickeln können. So kann jedes Unternehmen selbst seine persönlichen Lehr- und Lernvideos bereitstellen und zum Beispiel auf die Produktion anpassen.

 

Mehr Informationen gibt es hier.

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen