Unser Blog

Die Metall- und Elektro-Industrie ist bunt und vielfältig. In unserem Blog versorgen wir dich regelmäßig mit Berufsporträts, Steckbriefen, News aus der Branche und Tipps für Berufswahl und Ausbildung.

zur Übersicht
Leben und Arbeiten in der Welt 4.0

© Shutterstock.com

Leben und Arbeiten in der Welt 4.0

Daniela Laska | 23. Sep 2019 | Kategorien: Berufe, Ausbildung, Studium, Nach der Ausbildung | TAGs:
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (302)

Der Arbeitsplatz von morgen

Ein Besuch im Innovationslabor für Arbeit, Mensch und Technik in Stuttgart zeigt, dass in der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine große Möglichkeiten stecken. Die Digitalisierung kann gerade im produzierenden Gewerbe die körperliche Gesundheit der Mitarbeiter steigern, denn ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze führen zu Entlastung. Dank neuster Technik und BigData können Produktionsprozesse in Echtzeit überwacht und Fehler vermieden werden. Virtual Reality kann teure Prototypen ersetzen und die Simulation von Prozessen erleichtern.

Digitale Kompetenz als Schlüsselqualifikation

Informations- und Kommunikationstechniken und die Digitalisierung von Arbeits- und Unternehmensprozessen greifen immer mehr ineinander. Damit verändert sich natürlich auch die Anforderung an Arbeitnehmer. IT-Kompetenzen werden zukünftig als Schlüsselqualifikationen in fast allen Berufsfeldern erforderlich sein. Deshalb wird es immer wichtiger, in allen Bildungsphasen digitale Medien mit einzubeziehen. Mit passgenauen Inhalten für jede Lebensphase wird dieser konkrete Umgang mit digitalen Technologien geschult. Das dadurch entstehende positive Bewusstsein für die Chancen des digitalen Wandels wird dabei helfen, die neuen Kompetenzen mit den heutigen Methoden zu verknüpfen.

Flexibilitäts-Check Arbeitszeit

Die Digitalisierung erweckt bei vielen Angestellten neue Wünsche bezüglich Dauer und Ort ihrer Arbeit. Deshalb werden flexible Arbeitszeitmodelle in vielen Bereichen der Wirtschaft schon heute etabliert.

Mehr über die Arbeitswelt 4.0 erfährst du hier.

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen