zur Übersicht
Jobprofil: Azubi Matthias

© DEUTZ AG

Jobprofil: Azubi Matthias

Redaktion | 26. Jan 2018 | Kategorien: Azubi-Berichte | TAGs: Berufseinstieg
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (180)

Mein Name ist Matthias Lotze, ich bin 21 Jahre alt und mache eine Ausbildung zum Fertigungsmechaniker bei der DEUTZ AG.

 

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Durch mein Interesse an Technik, insbesondere das Arbeiten an meinem Motorrad, habe ich mich für die Ausbildung zum Fertigungsmechaniker entschieden.

In meinem Beruf habe ich eine gute Mischung von Theorie und Praxis. Alles was ich in der Theorie lerne oder mir überlege, kann ich direkt in die Praxis umsetzen. Ich kann jeden Tag sehen, was ich geschafft habe und trage damit einen Teil zum Erfolg unseres Unternehmens bei.

 

Welche Aufgaben und Tätigkeiten gehören allgemein zu deinem Berufsbild?

Während der Ausbildung bin ich abwechselnd im Betrieb und in der Berufsschule. Im Ausbildungszentrum und Betrieb lernen wir das Fertigen von Baugruppen mithilfe verschiedenster Bearbeitungsformen (z.B. Drehen, Fräsen, Feilen, Sägen, usw.). Außerdem werden wir immer wieder in den verschiedensten Abteilungen im Unternehmen eingesetzt, um den Arbeitsalltag in unserem Unternehmen kennenzulernen. Nach der Ausbildung wird ein Fertigungsmechaniker in der Produktion bzw. Fertigung eingesetzt.

 

Was findest du persönlich besonders spannend oder interessant an deinem Ausbildungsberuf?

Mir persönlich macht es Spaß, Bauteile bzw. ganze Baugruppen selbst herzustellen. Meistens haben diese eine spezielle Funktion und es ist toll zu sehen, dass man in der Lage ist, solche Baugruppen mit entsprechender Präzision zu fertigen, sodass ihre Funktion erfüllt werden kann.

 

Wie sieht dein Arbeitsbereich aus?

Teilweise bin ich in der Berufsschule, hauptsächlich im Betrieb. Im Betrieb haben wir ein eigenes Ausbildungszentrum für die Azubis. Dort arbeiten wir mit Dreh- und Fräsmaschinen, maschinellen Sägen und vielen Handwerkzeugen. Wir werden regelmäßig in Betriebseinsätze geschickt, bei denen wir verschiedene Abteilungen innerhalb des Unternehmens kennenlernen, um dort weitere Erfahrungen zu sammeln.

 

Wie ist das Arbeitsklima bei euch?

Bei uns herrscht ein sehr gutes Arbeitsklima in der Ausbildung, sowohl zwischen den Azubis als auch zwischen Azubis und Ausbildern. Ebenso ist es auch in den anderen Abteilungen. Die Pausen werden in der Regel immer zusammen in den Pausenräumen verbracht. In meinem Beruf arbeiten sowohl Männer als auch Frauen.

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen