Unser Blog

Die Metall- und Elektro-Industrie ist bunt und vielfältig. In unserem Blog versorgen wir dich regelmäßig mit Berufsporträts, Steckbriefen, News aus der Branche und Tipps für Berufswahl und Ausbildung.

zur Übersicht
Ein Jahr Auszeit nach der Schule

Petrenko Andriy/Shutterstock.com

Ein Jahr Auszeit nach der Schule

Redaktion | 17. Jul 2017 | Kategorien: Schule | TAGs: Ausland, Praktikum
Kommentare (7) | Anzahl der Ansichten (20075)
Endlich hast du deinen Schulabschluss in der Tasche und würdest am liebsten erst mal ein Jahr Pause vom ganzen Lernstress nehmen. Aber wie macht sich eine längere Lücke überhaupt im Lebenslauf? Und ist eine Auslandsreise oder ein FSJ für die spätere Bewerbung in einem Unternehmen oder an einer Universität schlecht?

Einfach nichts machen

Ganz klar, wenn du ein ganzes Jahr nur mit Netflix und Popcornessen verbringst, dann ist das nichts, was du dir in den Lebenslauf schreiben kannst. Und mal ehrlich, waren für dich die Sommerferien nicht am langweiligsten, in denen du gar nichts Sinnvolles gemacht hast? Auch in einem Bewerbungsgespräch wirst du auf eine Lücke im Lebenslauf angesprochen. Deshalb ist es am besten, wenn du diese vermeidest.

Auf ins Ausland

Viele Schulabsolventen drängt es ins Ausland. Dabei gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, wie man sich diesen Wunsch ermöglichen kann. Wichtig ist, dass du selber weißt, was das Ziel deiner Reise ist. Wenn du gerne eine neue Sprache lernen möchtest, dann kann eine Reise an eine Sprachschule sinnvoll sein.

Wenn du gerne Entwicklungshilfe leisten möchtest, dann ist vielleicht ein Freiwilligendienst etwas für dich. Die neuen Sprachkenntnisse machen sich auch gut in deinem Lebenslauf. Vor allem große Unternehmen sehen es als Pluspunkt, wenn ihre Mitarbeiter neben der Muttersprache noch andere Sprachen beherrschen.

Wenn du eigentlich schon weißt, dass du später eine Ausbildung in einem bestimmten Bereich machen möchtest, dann kommt auch ein Auslandspraktikum in Frage. Dabei bekommst du nicht nur neue Berufseinblicke, sondern lernst auch eine Kultur und Sprache noch mal ganz neu kennen. Für Auslandspraktika solltest du dich schon früh bewerben. Schau dafür bei unseren allgemeinen Bewerbungstipps und Tipps für eine englische Bewerbung vorbei.

Auch Work & Travel-Reisen werden von den Unternehmen meist gut aufgenommen. Denn wer einmal für eine längere Zeit in ein anderes Land gereist ist, zeigt, dass er nicht nur offen für andere Kulturen ist, sondern auch ein gutes Organisationstalent hat.

Oder doch lieber Zuhause bleiben?

Nicht jeder möchte ins Ausland reisen. Und auch Zuhause bieten sich dir vielfältige Chancen und Möglichkeiten, wie du deine Zeit verbringen kannst. Wenn du noch nicht weißt, welche Ausbildung oder welches Studium du später machen möchtest, dann kann du auch in Deutschland mit Hilfe eines Praktikums in ein Unternehmen reinschnuppern. Wenn es dir im Unternehmen gefällt, dann kann dir das am Ende sogar behilflich sein: Oftmals bekommt man über Praktika einen Ausbildungsplatz angeboten.

Wenn du noch nicht in einem Unternehmen arbeiten, aber deine Zeit mit etwas sinnvollen verbringen willst, dann denke doch mal über ein FSJ, also ein Freiwilliges Soziales Jahr nach. In einem FSJ engagierst du dich in einem sozialen Bereich und erhältst dafür eine kleine Vergütung. Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten für ein FSJ. Du kannst es zum Beispiel in einem Krankenhaus, Pflegeheim, Kulturverein oder einer Kindertagesstätte machen. Für manche FSJ kannst du Zuhause wohnen bleiben, für andere musst du umziehen. Ein FSJ kannst du nur einmal im Leben ableisten. Im Gegensatz dazu gibt es noch den BFD, also den Bundesfreiwilligendienst, diesen kann man mehrmals im Leben absolvieren. Weitere Infos findest du hier.

Gleich in den Beruf

Nicht jeder möchte zwischen der Schulbildung und der Ausbildung oder Studium etwas anderes machen, aber hat das Gefühl, dadurch etwas zu verpassen. Es spricht nichts dagegen direkt in den Beruf zu starten. Auch nach einer abgeschlossenen Ausbildung oder einem abgeschlossenen Studium kannst du noch ins Ausland gehen oder noch mal ein Bundesfreiwilligendienst abschließen.

Wenn du noch keine Ausbildung gefunden oder noch keine Zulassung an der Universität erhalten hast, dann ist es trotzdem gut sich einen Plan B zu überlegen. Sich parallel auf einen Freiwilligendienst, Praktikum oder ein Auslandsjahr zu bewerben ist also immer eine gute Idee.

Übrigens: Wenn du noch weitere Bewerbungen für eine Ausbildung schreiben möchtest, dann findest du hier freie Lehrstellen!

Kommentare zu diesem Artikel (7)

7 Kommentare zum Artikel "Ein Jahr Auszeit nach der Schule"

tim wirtz 17.04.2018 08:37

super kann ich nur empfehlen


Michelle doberschütz 20.07.2019 16:53

Wie ist es wenn Mann mit der Schule fertig ist für ein Jahr ins Ausland gehen?


Jana 27.07.2019 00:52

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich hätte da ein paar Fragen die mir meinen schlaf rauben:

Ich (17) bin fertig mit der Schule, habe aber weder ein Platz in einer Ausbildung noch in einer weiter führenden Schule, da ich überhaupt kein Geld habe um das zu tun was ich möchte.

Nun zur Frage. Kann ich ein Jahr Pause machen und während diesem Jahr minijobs und Ferienjobs machen? Um Geld ansparen zu können? Ich würde gerne eine schulische Ausbildung in München machen die ist aber ziemlich teuer und mir fehlt das Geld und zur Anmeldung ist es auch zu Spät

Was passiert wenn ich ein Jahr pause mache? Ein FSJ käme nicht in Frage ich kann so etwas überhaupt nicht.

Was soll ich tuuun?

LG

Jana


Jana Weingardt 27.07.2019 00:55

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich hätte da ein paar Fragen die mir meinen schlaf rauben:

Ich (17) bin fertig mit der Schule, habe aber weder ein Platz in einer Ausbildung noch in einer weiter führenden Schule, da ich überhaupt kein Geld habe um das zu tun was ich möchte.

Nun zur Frage. Kann ich ein Jahr Pause machen und während diesem Jahr minijobs und Ferienjobs machen? Um Geld ansparen zu können? Ich würde gerne eine schulische Ausbildung in München machen die ist aber ziemlich teuer und mir fehlt das Geld und zur Anmeldung ist es auch zu Spät

Was passiert wenn ich ein Jahr pause mache? Ein FSJ käme nicht in Frage ich kann so etwas überhaupt nicht.

Was soll ich tuuun?

LG

Jana


Jana Weingardt 27.07.2019 00:55

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich hätte da ein paar Fragen die mir meinen schlaf rauben:

Ich (17) bin fertig mit der Schule, habe aber weder ein Platz in einer Ausbildung noch in einer weiter führenden Schule, da ich überhaupt kein Geld habe um das zu tun was ich möchte.

Nun zur Frage. Kann ich ein Jahr Pause machen und während diesem Jahr minijobs und Ferienjobs machen? Um Geld ansparen zu können? Ich würde gerne eine schulische Ausbildung in München machen die ist aber ziemlich teuer und mir fehlt das Geld und zur Anmeldung ist es auch zu Spät

Was passiert wenn ich ein Jahr pause mache? Ein FSJ käme nicht in Frage ich kann so etwas überhaupt nicht.

Was soll ich tuuun?

LG

Jana


Alisan Görtemöller 06.10.2019 22:26

Hey Jana,

ich würde dir empfehlen, dass du in dich gehst und überlegst, ob du die Ausbildung wirklich machen möchtest. Weil wenn ja, dann hast du auch die Motivation die Minijobs durchzuziehen und das Geld tatsächlich anzusparen. Und bei so einer Lücke im Lebenslauf macht es sich nicht schlecht, sie vorzuzeigen. Du kannst dir von den Unternehmen ja auch Bewertungen ausstellen lassen und wenn diese gut sind, dann ist es sogar noch umso besser. Ich bin momentan in einer ähnlichen Phase. Ich habe die Schule beendet und werde mich jetzt durch den Besuch einer weiteren Schule in meinen sprachlichen Fähigkeiten verbessern.

Bildung ist immer gut. Überlege dir auch etwas dich in diesem Jahr bildet. Was du schon immer wolltest und wofür du jetzt auch Zeit aufbringen kannst. Außerdem hast du in dem Jahr Zeit die Arbeitswelt kennen zu lernen und dich in Dingen zu endtdecken, die du noch nicht gut oder garnicht erkannt hast. Alles gute dir !!!

Lg Alisan


Randomguy 09.12.2019 15:40

Hallo..Ich war seit juli sehr krank c.a 3 monate und bin schon fertig mit schule..ich musste am september ausbildung anfangen ..aber ich koennte nicht weil ich noch krank war und dann mich wieder heilen musste szsagen..und ich wuerde gerne jetzt bis maerz warten dann arbeiten 4-5 monaten und dann ab september ausbildung anfangen...Muss man unbendingt halt in diesen 1 jahr zu berufschule gehen oder nicht? weil ich moechte ja ausbildung anfangen aber erst ab september 2020 p.s bin 16

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen