zur Übersicht
Diese Fehler solltest du in deiner Bewerbung vermeiden

Borysevych.com/Shutterstock.com

Diese Fehler solltest du in deiner Bewerbung vermeiden

Redaktion | 4. Apr 2017 | Kategorien: Bewerbung | TAGs: Bewerbung, Lebenslauf
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (751)

Du hast dir richtig Mühe gegeben in deinem Anschreiben und trotzdem kam eine Absage? Hier kannst du nachlesen, welche Fehler du in der Bewerbung unbedingt vermeiden solltest.

1. Falsche Formulierungen im Anschreiben

Manche Sätze möchten Personaler einfach nicht mehr hören, weil sie in fast jeder Bewerbung vorkommen. Im Anschreiben solltest du zwar förmlich sein, aber auch herausstechen.

Diese Sätze solltest du vermeiden:

- „Sehr geehrte Damen und Herren“

Wenn du deinen Ansprechpartner für die Bewerbung kennst, dann schreibe immer seinen Namen ins Anschreiben. Alles andere wäre unpersönlich. Wenn du ihn nicht kennst, dann greif zum Telefon und frag beim Unternehmen nach. Dadurch sammelst du auch gleich einen Pluspunkt, denn du machst dich dadurch bei dem Unternehmen bekannt.

- „Ich bewerbe mich bei Ihnen ...“

Der klassische Einleitungssatz vieler Bewerbungen, auf den du aber lieber verzichten solltest. Jeder Personaler weißt, dass du dich mit deinem Anschreiben bewirbst. Versuche also lieber einen Einleitungssatz zu finden, der auf dich aufmerksam macht.

- „Ich bin zuverlässig, kommunikativ und teamfähig“

Deine positiven Eigenschaften sollten auf alle Fälle in die Bewerbung. Du musst sie aber auch belegen können! Hast du in einem Schulprojekt im Team gearbeitet? Dann beleg deine Teamfähigkeit damit.
Übrigens: Zuverlässigkeit sollte nicht in einem Anschreiben genannt werden – das wird jeder Chef von dir erwarten.
Weitere Tipps zum Thema Anschreiben und eine Vorlage zum kostenfreien Download findest du hier.

2. Nicht die Wahrheit sagen


Ja, jeder beschönigt gerne mal ein bisschen – vor allem, wenn es um sich selbst geht. Eigentlich hat dir dein Praktikum im vorherigen Jahr nicht gefallen? Und trotzdem erzählst du bei einem Bewerbungsgespräch, was du alles gelernt hast? Kein Problem!

Wenn du aber anfängst zu lügen und zum Beispiel falsche Informationen in deinen Lebenslauf schreibst, dann überschreitest du damit eine Grenze.

Sogar wenn es nicht bei deiner Bewerbung auffallen würde, könntest du auch später noch dafür belangt werden. Bleib also immer bei der Wahrheit und steh zu dir selbst!

Was sonst beim Schreiben des Lebenslaufes wichtig ist, findest du hier heraus.

3. Nicht genügend Zeit nehmen

Eigentlich musst du noch eine Bewerbung schreiben, aber eigentlich auch noch eine wichtige Schulaufgabe machen? Dein Vorstellungsgespräch ist mitten in deiner Prüfungswoche? Trotzdem solltest du dir Zeit nehmen und dich ein paar Stunden auf deine Bewerbung konzentrieren. Denn bei Stress und Hektik passieren die meisten Fehler. Wenn du dich gerade für eine Ausbildungsplatzstelle bewirbst, dann nimm dir in jeder Woche Zeit dafür. Plane eine „Bewerbungszeit“ in deinen Terminkalender ein, genau so, wie du einen Kinobesuch mit Freunden in den Wochenkalender eintragen würdest.

Weitere Fehler in der Bewerbung sind:


  • Falsches Layout im Bewerbungsschreiben
  • Wiederholungen im Anschreiben
  • Eine Bewerbung für alle Unternehmen zu schreiben
  • Rechtschreibfehler
  • fehlende Zeugnisse
  • Kaffeeflecken auf dem Bewerberschreiben
  • Ansprechpartner falsch schreiben
  • Bei Bewerbung per Mail: Den Betreff vergessen oder zu unklar formulieren
  • Altes Bewerberfoto verwenden
  • Im Konjunktiv schreiben
  • Bei Bewerbung per Mail: Einen zu großen Anhang (max. 5 MB) oder zig einzelne Dateien einfügen

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen