Unser Blog

Die Metall- und Elektro-Industrie ist bunt und vielfältig. In unserem Blog versorgen wir dich regelmäßig mit Berufsporträts, Steckbriefen, News aus der Branche und Tipps für Berufswahl und Ausbildung.

zur Übersicht
Die Top 10 der beliebtesten Ausbildungsberufe 2019

© wavebreakmedia / Shutterstock.com

Die Top 10 der beliebtesten Ausbildungsberufe 2019

Redaktion | 13. Feb 2020 | Kategorien: Ausbildung | TAGs: Ausbildung
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (727)

Diese Berufe haben es vergangenes Jahr in die Top 10 geschafft - vielleicht ist auch einer für dich dabei? 

Auf Platz 1 liegt unangefochten der Beruf "Kaufmann/-frau für Büromanagement" mit 26.823 Neuabschlüssen. Kein Wunder, dass dieser Beruf so begehrt ist - schließlich ziehst du als Kaufmann oder Kauffrau für Büromanagement die Strippen im Büro. Ob Rechnungen, Angebote oder Verträge - du behältst stets den Überblick. Die Ausbildung zum Allrounder in Sachen Büroorganisation ist vor allem bei Mädchen beliebt. 72 Prozent der Azubis im Jahr 2019 waren weiblich.

Dicht gefolgt wird der Beruf von der Ausbildung zum/zur Kraftfahrzeugmechatroniker/in auf Platz 2. 22.803 Azubis entschieden sich 2019 dafür, davon waren knapp 96 Prozent männlich. Als Kfz-Mechatroniker/in sorgst du dafür, dass aus viel Metall und noch mehr Elektronik ein neues Fahrzeug entsteht. Dabei kannst du aus fünf Schwerpunkten wählen, zum Beispiel Karosserietechnik oder Motorradtechnik. Wenn du in deiner Ausbildung Vollgas geben willst, bist du hier genau richtig!

Auf Platz 3 liegt der Beruf "Kaufmann/-frau im Einzelhandel", dicht gefolgt von der/dem Verkäufer/in auf Platz 4. In beiden Berufen ist die Zahl männlicher und weiblicher Azubis beinahe ausgewogen.

Der 5. Platz im Ranking der beliebtesten Ausbildungsberufe geht an die Industriekaufleute. Mehr als 17.000 Azubis entschieden sich 2019 für die Ausbildung zur Industriekauffrau oder zum Industriekaufmann. Sie steuern alle kaufmännischen Belange eines Industrieunternehmens, wie zum Beispiel Angebote einholen, Waren bestellen, mit Kunden verhandeln und die Produkte ihres Unternehmens verkaufen.

Nach den Medizinischen Fachangestellten auf Platz 6 steht die/der Fachinformatiker/in auf Platz 7 mit mehr als 16.000 Azubis - davon mehr als 90 Prozent männlich. Wenn C++, HTML, PHP und Co. für dich keine Fremdworte sind und du gerne Skripte schreibst und Anwendungen zum Laufen bringst, könnte diese Ausbildung auch für dich das richtige sein. Alternativ gibt es drei weitere spannende IT-Berufe in der Metall- und Elektro-Industrie. 

Einen noch höheren Anteil männlicher Azubis gibt es im Beruf Elektroniker/in, der auf Platz 8 landet. Von den knapp 15.000 Azubis waren 97 Prozent männlich. Als Elektroniker/in sorgst du dafür, dass der Strom so fließt, wie er gebraucht wird.

Genau umgekehrt sieht es bei Rang 9 aus: 97 Prozent der Zahnmedizinischen Fachangestellten sind weiblich.

Mit mehr als 13.000 Azubis bilden die Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik das Schlusslicht unserer Top 10.

Alle Daten stammen aus der Rangliste 2019 der Ausbildungsberufe nach Anzahl der Neuabschlüsse des Bundesinstituts für Berufsbildung. Das ausführliche Ranking mit vielen weiteren Ausbildungsberufen findest du hier

Und hier gelangst du zu unserer Ausbildungsplatzbörse mit mehr als 8.000 freien Ausbildungsplätzen in der M+E-Industrie.

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen