zur Übersicht
Die schulische Ausbildung

wavebreakmedia/Shutterstock.com

Die schulische Ausbildung

Redaktion | 21. Feb 2017 | Kategorien: Ausbildung | TAGs:
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (285)
Eine Alternative zur dualen Ausbildung in Betrieb und Berufsschule ist die schulische Ausbildung. Hier heißt es "zurück auf die Schulbank!". Wir sagen dir, wie die schulische Ausbildung abläuft und welche Unterschiede es zur dualen Ausbildung gibt.

Hier kannst du dir die Checkliste "Schulische Ausbildung oder duale Ausbildung?" herunterladen und ausdrucken: Checkliste "Schulische Ausbildung oder duale Ausbildung?"

Die schulische Ausbildung

Die schulische Ausbildung findet im Vollzeitunterricht in der Berufsfachschule statt. Hier lernst du alles, was du zur Ausübung eines anerkannten Ausbildungsberufes wissen musst.

Praktische Erfahrung erhältst du in Praktika, die entweder an bestimmten Tagen in der Woche oder als längerer Block stattfinden. Und auch im Unterricht geht es praktisch zu. Je nach schulischer Ausbildung gibt es Werkräume oder Labore, in denen du tätig werden kannst.

Welche Berufe kann man in der schulischen Ausbildung lernen?

Typische Berufe, die in einer schulischen Ausbildung gelehrt werden, sind:

  • Im technischen Bereich: Medizinisch-technische/r Assistent/in, Biologisch-technische/r Assistent/in, Schiffsbetriebstechnische/r Assistent/in
  • Im Gesundheitswesen: Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Altenpfleger/in, Physiotherapeut/in
  • Im Sozialwesen: Erzieher/in, Sozialassistent/in, Schriftdolmetscher/in
  • Im Bereich Fremdsprachen: Dolmetscher/in, Fremdsprachenkorrespondent/in
  • Im Bereich Gestaltung: Medienassistent/in, Musiker/in, Foto- und medientechnische/r Assistent/in

Die Ausbildungsdauer kann stark variieren. Sie liegt meist zwischen zwei und dreieinhalb Jahren und hängt auch von deinem mitgebrachten Schulabschluss ab: Je höher dieser ist, desto kürzer ist in der Regel die schulische Ausbildung.

Voraussetzungen für eine schulische Ausbildung

In der Regel haben die meisten Azubis einen Realschulabschluss, aber auch ein Hauptschulabschluss kann ausreichen. Manche Berufsfachschulen bieten dir die Möglichkeit, parallel zur Ausbildung deinen Realschulabschluss oder die Fachhochschulreife zu machen.

Je nach Ausbildungsberuf kann es auch vorkommen, dass du einen Eignungstest machen musst. In einem Beruf im Gesundheitsbereich werden auch oft Gesundheitszeugnisse erwartet. Zusätzlich kann das Alter bei der schulischen Ausbildung eine Voraussetzung sein. Das Mindestalter liegt meist zwischen 16 und 18 Jahren.

Wichtig: Die Voraussetzungen können sich je nach schulischer Ausbildung unterscheiden. Deswegen schau noch einmal auf der Website der Berufsfachschule vorbei oder melde dich für ein Beratungsgespräch an der jeweiligen Schule an.

Vergütung/Kosten

Die meisten schulischen Ausbildungen finden an staatlichen Schulen statt, dort erhält man in den meisten Fällen kein Gehalt. Jedoch kannst du unter bestimmten Voraussetzungen BAföG beantragen. Dabei spielt vor allem deine finanzielle Situation und die deiner Eltern eine Rolle. Auch Stipendien können dir bei der Finanzierung helfen. Neben den staatlichen Berufsschulen gibt es auch private, die meist eine Gebühr kosten. 

Bewerbung

Anders als bei einer dualen Ausbildung, sendest du deine Bewerbung direkt an die Berufsschulen. Informiere dich frühzeitig, wann die Ausbildung startet und bis wann du dich bewerben musst.

Duale oder schulische Ausbildung?

Einige Berufe werden nur in der schulischen Ausbildung angeboten, zum Beispiel Erzieher/in, Logopäde/in oder Altenpfleger/in. Da fällt die Entscheidung leicht! Andernfalls solltest du abwägen:

Dies sind die Vorteile einer schulischen Ausbildung:

  • Du bekommst viel Fachwissen geboten.
  • In Praktika kannst du verschiedene Unternehmen kennen lernen.
  • Du hast viel Zeit zum Lernen und Üben.

 Dies sind die Vorteile einer dualen Ausbildung:

  • Du bekommst ein Gehalt.
  • Du bist direkt in die Betriebsstrukturen eingebunden und sammelst praktische Erfahrung.
  • Je nach Betrieb kannst du direkt nach deiner Ausbildung übernommen werden.

Hier kannst du dir die Checkliste "Schulische Ausbildung oder duale Ausbildung?" herunterladen und ausdrucken: Checkliste "Schulische Ausbildung oder duale Ausbildung?"

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen