zur Übersicht
Das perfekte Outfit fürs Vorstellungsgespräch

© Dmitry Kalinovsky / Shutterstock.com

Das perfekte Outfit fürs Vorstellungsgespräch

Redaktion | 15. Sep 2015 | Kategorien: Ausbildung, Bewerbung | TAGs: Vorstellungsgespräch, Outfit
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (2999)

Endlich – die Einladung zum Vorstellungsgespräch ist da! Aber was trägt man am besten? Im Vorstellungsgespräch zählt vor allem der erste Eindruck. Damit der gelingt, sollte auch das Outfit stimmen. Hier die 3 goldenen Regeln für das Vorstellungsgesprächs-Outfit:

1. Gepflegte Kleidung

Dein Outfit sollte natürlich zu der Ausbildung passen, für die du dich bewirbst. Das heißt, du musst für eine Stelle als Gießereimechaniker/in nicht im Nadelstreifenanzug oder Kostüm zum Vorstellungsgespräch erscheinen.

Aber: Dein Outfit sollte sauber und frisch gebügelt sein und gut sitzen. Kleide dich lieber etwas zu schick als zu leger.

Was geht: Eine ordentliche dunkle Jeans (ohne Risse, Nieten, Applikationen und Löcher) oder Stoffhose und ein schickes Hemd mit Sakko oder einer schönen Bluse mit Blazer.

2. Der Wohlfühlfaktor

Das beste Auftreten hast du, wenn du dich in deinem Outfit wohlfühlst. Denn das wirkt sich auch auf deine Körpersprache aus. Wenn du dich zu sehr verkleidest, wirkst du unglaubwürdig! Falls du dir extra ein neues Outfit kaufst, trag es am besten vorher einmal Probe.

3. Und was ist Tattoos, Piercings und Schmuck?

Klar, Tattoos und Piercings gehören heute schon zum normalen Alltagsbild. Für das Vorstellungsgespräch solltest du sie allerdings wenn möglich verstecken oder herausnehmen. Achte außerdem darauf, keinen zu auffälligen Schmuck zu tragen. Auch aufdringliches Parfum solltest du vermeiden.

Das perfekte Outfit - Tipps für Mädchen


Bei Frauen gilt für das Vorstellungsgesprächs-Outfit: Weniger ist mehr! Achtet darauf, euch lieber etwas zurückhaltender anzuziehen und dezent zu schminken. Minirock oder bunte Schminke sind tabu!

Falls du einen Rock trägst, sollte dieser mindestens knielang sein. Achte außerdem darauf, nicht zu viel Dekolleté zu zeigen. Als Alternative zum Rock bietet sich eine Stoffhose mit Bluse und Blazer oder ein Hosenanzug an. Was die Schuhe betrifft, solltest du Absätze tragen, auf denen du gut laufen kannst.

Schick auch ohne Anzug - Tipps für Jungs

Achte beim Hemd darauf, dass dieses nicht zu auffällig gemustert oder zu bunt ist. Legere Hosen wie zerrissene oder abgenutzte Jeans, Jogginghosen oder auch Cargo-Pants sind beim Vorstellungsgespräch grundsätzlich tabu. Besser eine gepflegte Jeans oder eine Anzughose. Als Schuhe eignen sich am ehesten elegante, gepflegte Business-Schuhe aus Leder.

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen