zur Übersicht
Checkliste "Referate halten" – so überzeugst du deine Lehrer

Syda Productions/Shutterstock.com

Checkliste "Referate halten" – so überzeugst du deine Lehrer

Redaktion | 12. Dez 2016 | Kategorien: Checklisten, Schule | TAGs: Checkliste, Prüfung, Referat
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (1014)

Alle Jahre wieder musst du ein Referat für den Unterricht vorbereiten. Wir geben dir Tipps, wie du deine Mitschüler und Lehrer von dir und deinem Thema überzeugst.

Hier kannst du dir die Checkliste herunterladen und ausdrucken: Checkliste "Referate halten"

 

1. Die Themenwahl 

Manche Lehrer geben ihren Schülern schon das passende Referatsthema an die Hand. Andere möchten, dass du als Schüler selber in der Lage bist, eine gute Wahl zu treffen. Wenn du die Möglichkeit hast, such dir ein Thema, dass dich wirklich interessiert. Das hilft dir, auch bei deiner Referatsvorbereitung motiviert zu bleiben. Gute Themen findest du in deinen Schulbüchern oder im Internet. Achte vor allem darauf, dass:

  • das Thema nicht zu groß und nicht zu klein für die Referatszeit ist (der „erste Weltkrieg“ ist z.B. ein viel zu umfassendes Thema, um es in ein 10-minütiges Referat zu packen).
  • es genug Materialien dazu im Internet und deinen Schulbüchern gibt.
  • es auch deine Mitschüler interessiert.
  • du deine Themenauswahl vorher noch mal mit deinem Lehrer besprichst. Schließlich ist er der Experte in dem Fach und benotet deine Leistung am Ende.

Gute Themen zeichnen sich meistens dadurch aus, dass sie sich gut präsentieren lassen und spannend für die Zuhörer sind.


2. Überblick schaffen – die Gliederung

Wenn du dein Thema gefunden hast, ist das schon die halbe Miete. Damit du dir einen guten Überblick über das Thema beschaffen kannst, lies dir Texte und Internetseiten dazu durch. Markiere dir die wichtigsten Wörter oder schreibe dir Stichpunkte dazu auf. Diese solltest du jetzt beginnen, zu gliedern. Die Gliederung kannst du vor deinem Referat ergänzen und ausbauen. Am Ende sollte sie die wichtigsten Punkte deines Themas enthalten. Wenn du unsicher bist, ob deine Gliederung so gut ist, dann kannst du auch hier wieder deinen Lehrer fragen.


3. Referat vorbereiten

Wenn deine Gliederung steht und du den richtigen Durchblick hast, dann geht es ans Eingemachte. Vielen Vortragenden hilft es, wenn sie sich vorher einen Text und die wichtigsten Punkte danach auf Karteikarten schreiben, andere bereiten lieber zuerst ihre PowerPoint-Präsentation vor. Die Entscheidung liegt bei dir. Wichtig ist aber, dass du dich für eine Methode entscheidest.

Auch die richtige Mediengestaltung ist wichtig. Powerpoints sind in den meisten Fällen der Standard, aber auch mit Präsentationssoftwares wie „Prezi“ machst du nichts falsch. Wichtig ist, dass du die Folien gut gliederst und höchstens ein Bild und nicht zu viel Text auf sie packst. Gibt es vielleicht noch einen Filmausschnitt, den du zeigen könntest oder ein Plakat? Medienvielfalt macht es deinen Mitschülern viel leichter, dir während des Referats zu folgen.

Diese Punkte machen es dir und deinen Mitschülern leichter, am Ball zu bleiben:

  • eine neutrale Hintergrundfarbe
  • Grafiken, die komplexe Themen leicht erklären
  • Wechsel verschiedener Medien
  • aktives Einbinden deiner Mitschüler zum Beispiel durch Fragen

 

4. Der Vortrag

Wenn deine Medien und deine Karteikarten fertig sind, dann heißt es: Üben, üben, üben. Denn je weniger du auf deine PowerPoint und Karteikarten schauen musst, umso besser ist es! Dabei hilft es, wenn du dir deinen Vortrag selber immer wieder vorsagst und wenn du mit deinem Text sicher bist, auch einmal die Zeit stoppst. Auch deine Eltern und Freunde sind gute „Probezuhörer“, die dir Feedback geben können. Achte beim Vortragen vor allem auf:

  • Einen Blick in die Klasse. Auf keinen Fall solltest du nur in die Karteikarten schauen.
  • Eine offene Haltung. Hände gehören also während des Referats nicht in die Hosentasche.
  • Nicht zu schnell sprechen, sonst verlieren deine Zuhörer den Faden.
  • Versuche zu lächeln, auch wenn du nervös bist.

 

Und vor allem ..

… positiv bleiben! Denn wenn du all diese Tipps beachtest, dann kann an deinem großen Tag gar nichts mehr schiefgehen!

Hier kannst du dir die Checkliste herunterladen und ausdrucken: Checkliste "Referate halten" 

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen