Unser Blog

Die Metall- und Elektro-Industrie ist bunt und vielfältig. In unserem Blog versorgen wir dich regelmäßig mit Berufsporträts, Steckbriefen, News aus der Branche und Tipps für Berufswahl und Ausbildung.

zur Übersicht
Wie finde ich den richtigen Beruf?

Wie finde ich den richtigen Beruf?

Redaktion | 8. Mrz 2021 | Kategorien: Berufswahl
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (986)
Diese Frage stellt sich vermutlich jede/r irgendwann einmal im Leben – während der Schulzeit, nach dem Abschluss, oder später. Wir geben dir 5 Tipps, wie du den richtigen Beruf findest.

 

1. Lern dich selbst kennen

Weißt du, was deine Stärken und Schwächen sind? Der erste Schritt in Richtung passender Beruf ist eine Selbsteinschätzung. Denn nur so kannst du herausfinden, welche Tätigkeiten zu deinen Stärken passen und welche eher nicht. Am einfachsten geht das mit unserem Berufs-Check. Nach nur wenigen Klicks bleiben am Ende deiner Selbsteinschätzung die Berufe übrig, die zu deinen Talenten und Fähigkeiten passen.


2. Sammle Praxiserfahrungen

Tatsächlich sind Praktika der beste Weg, den richtigen Beruf zu finden. Denn sie ermöglichen dir, Berufe kennen zu lernen und herauszufinden, ob diese zu dir passen oder nicht. Auch wenn Praktika dazu führen, dass du Berufe ausschließt, weil sich dein vermeintlicher Traumberuf als völlig ungeeignet entpuppt, hilft dir dies weiter. Versuch deshalb, in so viele Berufe wie möglich herein zu schnuppern. Das geht während der Schulzeit zum Beispiel mit kurzen Praktika in den Sommerferien, aber auch später während eines Studiums, wenn du dir noch nicht sicher bist, welche Richtung du einschlagen möchtest.

Freie Praktikumsplätze in deiner Nähe findest du in unserer Praktikumsplatzbörse. Und alle weiteren wichtigen Tipps rund ums Praktikum gibt dir unser Berater für Berufsinformation und Comedian, Falk Schug, in diesem Video:


3. Informiere dich auch über Berufe abseits der üblichen „Traumberufe“

Als Kind wollten viele von uns Polizist/in, Tierarzt/ärztin, Feuerwehrmann/frau, Arzt oder Ärztin werden. Aber auch abseits dieser Berufe gibt es viele, die sehr spannend sind, von denen du aber vielleicht noch gar nichts gehört hast. Und gerade unter diesen Berufen verbergen sich viele mit besten Gehalts- und Zukunftsaussichten. Von technischen Berufen wie den Technischen Produktdesigern, topmodernen IT-Berufen wie den Kaufleuten für Digitalisierungsmanagement bis hin zu den Kaufleuten im E-Commerce, die mehr denn je gefragt sind. Alle Berufe findest du hier auf einen Blick.


4. Was wird in deiner Region angeboten?

Wenn du schon weißt, dass du eine Ausbildung in der Nähe deines Elternhauses machen möchtest, dann schau doch einfach mal in unserer Ausbildungsplatzbörse, welche Ausbildungsmöglichkeiten Unternehmen in deiner Gegend anbieten. Auch so kann sich noch ein Beruf auftun, an den du bisher noch nicht gedacht hast. Natürlich kann auch Vitamin B helfen: Erkundige dich doch mal bei Verwandten oder den Freunden und Bekannten deiner Eltern, welchen Beruf sie ausüben und welche Berufe in den Unternehmen ausgebildet werden, in denen sie arbeiten.


5. Lass das Gehalt nicht außer Acht

Von deinem zukünftigen Beruf solltest du auch leben können. Informiere dich deshalb, was du in der Ausbildung oder als Berufseinsteiger verdienst und vergleiche verschiedene Berufe auch in dieser Hinsicht. Hier erfährst du, wie hoch dein Gehalt in der Metall- und Elektro-Industrie ist. 


Finde den richtigen Beruf mit der MEBerufe-App!

Image

Kennst du schon unsere App "MEBerufe"? Du findest sie zum kostenlosen Download im Apple App Store oder im Google Play Store. Die App führt dich Schritt für Schritt zum richtigen Beruf - von der Selbsteinschätzung mit dem Berufs-Check bis hin zu Unternehmen mit freien Ausbildungsplätzen. In Challenges kannst du sogar testen, für welche Berufe du geeignet bist. Schau jetzt mal rein und mach dir den Weg zum richtigen Beruf so leicht wie möglich!

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.