Unser Blog

Die Metall- und Elektro-Industrie ist bunt und vielfältig. In unserem Blog versorgen wir dich regelmäßig mit Berufsporträts, Steckbriefen, News aus der Branche und Tipps für Berufswahl und Ausbildung.

zur Übersicht
Welche Ausbildung kann man ohne Abschluss machen?

Welche Ausbildung kann man ohne Abschluss machen?

Redaktion | 14. Feb 2021 | Kategorien: Ausbildung
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (526)

Kann man auch ohne Schulabschluss eine Ausbildung machen? In diesem Beitrag bekommst du Antworten auf alle deine Fragen rund um das Thema „Ausbildung ohne Abschluss“.

Auch ohne Schulabschluss kannst du dich für einen Ausbildungsplatz bewerben. Doch eins müssen wir vorwegnehmen: Es gibt keine spezielle Ausbildung, für die kein Schulabschluss notwendig ist. Du konkurrierst also bei deiner Bewerbung in jedem Ausbildungsberuf mit Schülerinnen und Schülern, die mindestens einen Hauptschulabschluss haben. Und diesen erwarten die meisten Unternehmen auch als Grundvoraussetzung. Welche Ausbildungsberufe mit Hauptschulabschluss beliebt sind, kannst du hier nachlesen. Dies sind auch die Berufe, in denen du am ehesten versuchen kannst, dich zu bewerben, wenn du keinen Schulabschluss hast. Denn für einige andere Berufe liegt die Latte sogar noch höher, in diesen wird Realschulabschluss oder Abitur verlangt.


Kannst du dich trotzdem ohne Abschluss für eine Ausbildung bewerben?

Ja, das kannst du versuchen. Chancen kannst du dir dann ausrechnen, wenn du deinen fehlenden Abschluss durch andere Fähigkeiten ausgleichen kannst. Zum Beispiel, wenn du bereits durch Praktika oder Nebenjobs viel praktische Erfahrungen im Ausbildungsbereich sammeln konntest. Statt mit einem Schulabschluss musst du also mit anderen Qualifikationen - im besten Fall Praxiserfahrung - punkten. Du möchtest wissen, welcher Beruf zu dir passen könnte? Dann starte mal unseren Berufs-Check!


Höhere Chancen in 2-jährigen Ausbildungsberufen

In der Metall- und Elektro-Industrie gibt es zweijährige Ausbildungsberufe, in denen deine Chancen ohne Schulabschluss besser sind, als in den dreijährigen Ausbildungsberufen. In diesen Berufen liegt der Schwerpunkt auf der Praxis – so kannst du auch einen Ausbildungsberuf ergreifen, wenn das Büffeln in der Schule nicht zu deinen Stärken gehört. Zu den zweijährigen Ausbildungsberufen zählen:

Weitere Infos bekommst du, wenn du auf den jeweiligen Beruf klickst.

Einstieg in Ausbildung ohne Abschluss mit Praktikum

Eine gute Einstiegsmöglichkeit, auch ohne Schulabschluss eine Ausbildung zu machen, bietet ein Praktikum. Kannst du darin von deinen Fähigkeiten überzeugen, hast du mitunter gute Karten, einen begehrten Ausbildungsplatz zu ergattern. In einem Praktikum hast du außerdem die Möglichkeit, einen Beruf genau kennen zu lernen und herauszufinden, ob dieser überhaupt der richtige für dich ist. Wie du einen Praktikumsplatz findest und worauf es sonst noch ankommt, erfährst du in diesem Video:


Alternativen zur Ausbildung ohne Abschluss

Wenn du trotz deines Engagements ohne Abschluss keine Ausbildung findest, hast du ein paar Alternativen, die wir dir hier in Kürze vorstellen möchten:

  • Betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ): Dies ist eine Art Praktikum, das 6-12 Monate dauert. Ziel ist es, dich auf eine Ausbildung vorzubereiten. Weitere Infos dazu findest du in diesem Flyer (PDF).
  • Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB): Dieses Angebot kannst du nutzen, wenn du nicht mehr schulpflichtig bist. Du bekommst ein Bewerbungstraining, Unterricht und kannst mit Praktika in Betriebe reinschnuppern. Weitere Infos findest du hier.
  • Berufsvorbereitungsjahr (BVJ): Wenn du berufsschulpflichtig bist und nach der Schule keinen Ausbildungplatz hast, kannst du ein Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) an einer Berufsschule machen. Hier kannst du dich beruflich orientieren und den Hauptschulabschluss nachholen. Weitere Infos
  • Berufsgrundbildungsjahr (BGJ): Das Berufsgrundbildungsjahr findet überwiegend an Berufsschulen statt. Du musst dich auf ein Berufsfeld festlegen (zum Beispiel Metalltechnik, Elektrotechnik, Wirtschaft und Verwaltung) und erhälst dort eine berufliche Grundbildung. Weitere Infos

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Bitte Anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.