zur Übersicht
Steckbrief: Azubi Melike

© J.C. König Stiftung & Co. KG

Steckbrief: Azubi Melike

Redaktion | 25. Jan 2018 | Kategorien: Azubi-Berichte | TAGs: Berufseinstieg
Kommentare (0) | Anzahl der Ansichten (220)

Mein Name ist Melike Daloglu und ich bin 22 Jahre alt. Ich bin zurzeit Auszubildende Industriekauffrau bei der Firma J.C. König Stiftung & Co. KG in Solingen.

 

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

 

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil ich schon immer einen kaufmännischen Beruf erlernen wollte, der gewisse Ansprüche mit sich bringt. Außerdem ist es für mich auch wichtig, dass ich mich nach der Ausbildung weiterbilden kann.

 

 

Welche Aufgaben und Tätigkeiten gehören allgemein zu deinem Berufsbild?

 

Zu meinem Berufsbild gehören allgemeine kaufmännische Tätigkeiten, die in allen Abteilungen unterschiedlich sind. Da man in der Ausbildung in jeder Abteilung eingesetzt wird lernt man die abteilungsspezifischen Aufgaben.  

 

 

Was findest du persönlich besonders spannend an deinem Ausbildungsberuf?

 

Besonders spannend finde ich die Abläufe in den unterschiedlichen Abteilungen, sowie die Zusammenhänge zwischen den Abteilungen. Zurzeit ist meine Lieblingsaufgabe die Bearbeitung der Eingangsrechnungen in der Finanzbuchhaltung.

 

  

Wie ist das Arbeitsklima bei euch?

 

Das Arbeitsklima ist in jeder Abteilung unterschiedlich. Insgesamt aber sehr angenehm, da man zusätzlich durch betriebsinterne Veranstaltungen, wie Sommerfest, Weihnachtsfest oder auch dem Azubi-Day das Verhältnis zu seinen Kollegen pflegen kann.

 

Meine Pausen verbringe ich gerne  mit meinen Arbeitskollegen zusammen. Am besten kann man sich im Bistro treffen und dort zusammen zu Mittag essen. Die Geschlechterverteilung in dem Beruf der Industriekauffrau ist meiner Meinung nach gerecht verteilt. Es gibt viele Frauen und Männer, die den Beruf ausüben.

 

Bietet dir dein Unternehmen besondere Leistungen an?

 

Unser Unternehmen bietet nach der Ausbildung die Möglichkeit an in Gleitzeit zu arbeiten, was meiner Meinung nach die Flexibilität fördert und zum Beispiel ein großer Vorteil für Mütter ist.

 

Mir ist es sehr wichtig, dass die Gesundheit gefördert wird, da durch körperlich  belastenden Aufgaben Schäden entstehen können. Um dies zu verhindern bietet die Firma eine mobile Physiotherapie an, die wöchentlich in Anspruch genommen werden kann.

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Kommentar:
Kommentar hinzufügen